Kinder beobachten einen kleinen Roboter, der sich im Bildvordergrund befindet.

 

6.–8. November 2022 in Wolfsburg vor Ort und online

„Vom kritischen Vermitteln und Verlernen im Museum“ 

Wie geht gendersensibles und rassismuskritisches Arbeiten im Museum? Positionen und Forderungen aus Teilen der Gesellschaft rufen Unsicherheiten hervor, neue Erwartungshaltungen treffen tradierte Einstellungen. Die Tagung diskutierte in internationalem Kontext, wie wir uns und unsere Arbeit selbstkritisch hinterfragen können und was dies für uns und die Institution Museum bedeutet. 
Im Fokus standen Fragen nach queeren und rassismuskritischen Ansätzen von Museumsarbeit, Fragen nach Empowerment und der Pluralisierung von Narrativen. Es ging um das eigene, ganz individuelle Rollenverständnis der Vermittler*innen ebenso wie das der Institution Museum selbst: Wer spricht? Worüber sprechen wir? Und wie sprechen wir?

Jahrestagung des Bundesverbands Museumspädagogik e.V. in Kooperation mit dem Regionalverband Museumspädagogik Nord e.V. und dem Kunstmuseum Wolfsburg (begleitend zur Ausstellung „Empowerment“). Gefördert von der VGH Stiftung und der Bundeszentrale für politische Bildung.