Jahrestagung des Bundesverbands Museumspädagogik e.V. Zukunftsorientiert. Bildung für nachhaltige Entwicklung im Museum

28.–29.10.2021 (online über Zoom)

Ab sofort ist eine Anmeldung hier möglich.

Das Thema

Klimakrise, Corona-Pandemie und grundlegende gesellschaftliche Missstände erfordern ein neues Maß an Selbstreflexion und Flexibilität, Aktivität und Engagement. Wir müssen uns fragen, ob unsere Arbeit im Museum wirklich so relevant ist, wie wir dachten: Wie gegenwarts- und zukunftsbezogen ist unsere Bildungsarbeit? Welchen Beitrag leisten wir zu einer gerechteren und umweltbewussteren Welt? Und: Wie können gerade Museen Bewusstseins- und Veränderungsprozesse in Gang bringen? Wie können sie Menschen dazu motivieren, sich selbst aktiv für Themen der Nachhaltigkeit einzusetzen?

Die Tagung diskutiert in internationalem Kontext, inwiefern Bildungs- und Vermittlungsarbeit in Museen im Sinne einer transformatorischen Bildung für nachhaltige Entwicklung verstanden und gestaltet werden kann. In den Blick genommen werden ökologische Fragen ebenso wie wirtschaftliche, soziale und kulturelle Zusammenhänge. Es geht um die Weiterentwicklung von Bildungskonzepten ebenso wie um die konkrete Auseinandersetzung mit den Sustainable Development Goals – in der Arbeit mit dem Publikum wie auch im eigenen Museum. Denn: Bildung für nachhaltige Entwicklung ist kein zusätzliches Thema, sondern als Perspektive für die gesamte Institution zu betrachten. Welche Impulse kann die Museumspädagogik hier geben?

Bundesverband Museumspädagogik e.V. in Zusammenarbeit mit dem Übersee-Museum Bremen und der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Programm der Jahrestagung

Donnerstag, 28. Oktober

13.00 bis 13.30 Uhr Ankommen

13.30 bis 14.00 Uhr Begrüßung

  • Dr. Elke Kollar, Erste Vorsitzende Bundesverband Museumspädagogik e.V.
  • Prof. Dr. Gisela Weiß, HTWK Leipzig

14.00 bis 15.30 Uhr Standortbestimmung
Kurzimpulse und Gespräch

  • Dig deeper, relate wider – Aspekte einer transformativen Bildung für nachhaltige Entwicklung
    Christoph Sanders, Konzeptwerk Neue Ökonomie e.V.
  • BNE in Ausstellungen – wie der Kompetenzansatz Bildung und Vermittlung bereichern kann
    Dr. Christoph Garthe, studio klv | ausstellung-museum-nachhaltigkeit.de
  • Kulturelle Bildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung – von Gemeinsamkeiten, Widersprüchen und Potenzialen
    Prof. Dr. Vanessa-Isabelle Reinwand-Weiss, Bundesakademie für kulture Bildung Wolfenbüttel

15.30 bis 16.00 Uhr Pause

16.00 bis 17.30 Uhr Praxisforum 1: Bildungsansätze

  • Parallele Workshops
    (Die Informationen zu den einzelnen Workshops finden Sie hier)

17.30 bis 19.00 Pause

19.00 bis 20.00 Virtuelles Get together im Übersee-Museum Bremen

  • Begrüßung durch Fr. Prof. Dr. Wiebke Ahrndt, Direktorin
    anschließend Talk zu Ausstellungen & Projekte im Kontext Nachhaltigkeit

Freitag, 29. Oktober

12.30 bis 13.00 Ankommen

13.00 bis 13.30 Uhr Vision 2030

  • What future, whose future, which future? Goal-based approaches for the reconfiguration of museum-based education
    Henry McGhie, Liverpool

13.30 bis 15.00 Uhr Praxisforum 2: Arbeiten mit SDGs

  • Parallele Workshops
    (Die Informationen zu den einzelnen Workshops finden Sie hier)

15.00 bis 15.30 Uhr Pause

15.30 bis 17.00 Uhr Museum und Publikum
Kurzimpulse und Gespräch

  • Kulturvermittlung trifft Forschung – Mitmischen und Mitgestalten für eine „Zukunft mit Zukunft“
    Sandra Kobel, Salzburg Museum
  • Partizipation als Motor für Veränderungen im Museum
    Susanne Gesser, Historisches Museum Frankfurt
  • Zielgruppenorientierte Didaktik? Was halten Jugendliche von Nachhaltigkeit
    Dr. Anne-Kathrin Holfelder, IASS Potsdam – Institute for Advanced Sustainabiliy Studies

17.00 bis 17.30 Uhr Perspektivwechsel

  • Im Gespräch mit Etienne Denk, Fridays for Future

Programm (PDF)