Bundesweit präsent,
Aktiv vor Ort

Landesverband Museumspädagogik Nordrhein-Westfalen e.V.

Die Arbeitsgemeinschaft (AG) existiert seit 2012 und kümmert sich besonders um die Interessen und Belange der freiberuflich tätigen Mitglieder. Sie setzt sich aus Vorstandsmitgliedern und weiteren freiberuflichen Mitgliedern zusammen. Diese haben langjährige Praxis und vielfältige Kompetenzen im Feld der Bildungs- und Vermittlungsarbeit in Museen. Ziel der AG ist die Professionalisierung und Qualitätsentwicklung des eigenen Feldes durch Bündelung und Organisation des fachlichen Austauschs. Im Fokus von Fortbildungen und Tagungen stehen Themen wie Versicherung und Haftung, Rechtsfragen oder erfolgreiches Selbstmarketing für Freiberufliche. Die AG lädt hierfür ausgewiesene Experten ein und kooperierte bereits mehrfach mit dem Bundesverband freiberuflicher Kulturwissenschaftler (BfK).

Nächste Fortbildung:
Kulturfirmen - Formen der Selbständigkeit.
12. November 2018, Villa ten Hompel, Münster

Honorarempfehlungen

Der Vorstand des Landesverbandes Museumspädagogik Nordrhein-Westfalen empfiehlt für die freiberufliche Tätigkeit in der musealen Bildungs- und Vermittlungsarbeit die Übernahme der Honorarempfehlungen des Bundesverbandes freiberuflicher Kulturwissenschaftler (BfK).

Musterwerkvertrag

Freiberufliche schließen im Laufe Ihrer Geschäftstätigkeit zahlreiche Werkverträge ab. Bei vertragsrechtlichen Einzelfragen sollte grundsätzlich fachkundiger Rat (z.B. bei einem Rechtsanwalt/Rechtsanwältin) eingeholt werden. Für eine erste Orientierungshilfe stellt der LVMP NRW hier einen Mustervertrag  zur Verfügung, der auf die IHK Leipzig zurückgeht.

Dieser wurde mit größter Sorgfalt erstellt, erhebt aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Er ist als Formulierungshilfe zu verstehen und soll nur eine Anregung bieten, wie die typische Interessenlage zwischen den Parteien sachgerecht ausgeglichen werden kann. Dies entbindet Verwender*innen jedoch nicht von der sorgfältigen eigenverantwortlichen Prüfung.

Der Musterwerkvertrag dient als Vorschlag für eine mögliche Regelung. Viele Festlegungen sind frei vereinbar. In der Anwendung können auch andere Formulierungen gewählt werden. Vor einer Übernahme des unveränderten Inhaltes muss daher im eigenen Interesse genau überlegt werden, ob und in welchen Teilen gegebenenfalls eine Anpassung an die konkret zu regelnde Situation und die Rechtsentwicklung erforderlich ist. Auf diesen Vorgang hat der LVMP NRW natürlich keinen Einfluss und kann daher naturgemäß für die Auswirkungen auf die Rechtsposition der Parteien keine Haftung übernehmen. Auch die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist grundsätzlich ausgeschlossen. Falls ein maßgeschneiderter Vertrag benötigt wird, sollten Sie sich durch einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens beraten lassen.

Musterwerkvertrag

Unsere bisherigen Themen

Freie Mitarbeit I, 2011
Ausbildung und Betreuung von freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Freie Mitarbeit II, 2012
Selbständig & Sicher

Freie Mitarbeit III, 2013
Work Life Balance - mit Lust selbständig und sicher

Freie Mitarbeit IV, 2014
Aufklärung tut not! Selbständig und sicher auch in Haftungsfragen?
Programmflyer

Freie Mitarbeit V, 2015
Was kommt an? Körpersprache und Rhetorik für personale Vermittlungssituationen in Museen
Programmflyer

Freie Mitarbeit VI, 2015
Der Wert der eigenen Arbeit
Programmflyer

Freie Mitarbeit VII, 2017
Die eigene Geschäftsidee vermarkten - aber richtig!
Programmflyer

Kontakt