Der Bundesverband Museumspädagogik e.V. wird 25 Jahre!

Jubiläumsfeier am 22. Oktober 2016, um 19 Uhr im Wallraf-Richartz-Museum Köln

Der Bundesverband Museumspädagogik e.V. (BVMP) begeht in diesem Jahr sein 25. Jubiläum und feiert dies am Samstag, 22. Oktober 2016, um 19 Uhr im Wallraf-Richartz-Museum Köln mit einem vielfältigen Programm. Dort wird auch ein besonderes Geburtstagsgeschenk vorgestellt:
Pünktlich zum Jubiläum erscheint das Handbuch Museumspädagogik. Kulturelle Bildung in Museen, das Beatrix Commandeur, Hannelore Kunz-Ott und Karin Schad im Auftrag des BVMP als neues Nachschlagewerk zur Kulturellen Bildung und Vermittlung in deutschen Museen herausgeben (Transcript Verlag, 450 Seiten, 29,90 Euro). Außerdem startet nach langen Vorbereitungen zum Sommersemester 2017 der Master-Studiengang Museumspädagogik / Bildung und Vermittlung im Museum an der HTWK Leipzig. Dass dafür endlich ein eigener Studiengang eingerichtet wird, war in den letzten 10 Jahren ein wichtiges Anliegen des BVMP.

Bildungs- und Vermittlungsarbeit ist eine elementare Facette musealer Arbeit, die heute nicht mehr wegzudenken ist. Allerdings wurden Stellen dafür vorwiegend erst ab den 1970er-Jahren geschaffen. Um Möglichkeiten des neuen Fachgebietes auszuloten, trafen sich Museumspädagogen zunächst in Arbeitskreisen, nach und nach bildeten sich daraus regionale Vereine – allen voran in Norddeutschland, wo auch 1982 die erste Ausgabe der bis heute erscheinenden Zeitschrift Standbein Spielbein veröffentlicht wurde. Im Zuge einer weitgreifenden Professionalisierung der Bildungsarbeit schlossen sich 1991 verschiedene regionale Arbeitskreise und Verbände zusammen. Sie gründeten den Bundesverband Museumspädagogik e.V. (BVMP), der heute 6 regionale Verbände unter seinem Dach vereint: Nord, Ost, Bayern, Baden-Württemberg, Südwest und Nordrhein-Westfalen.

Seit seiner Gründung fördert der BVMP die Qualität Kultureller Bildung in Museen und Ausstellungen und trägt zur Entwicklung neuer, zukunftsweisender Konzepte der Vermittlungsarbeit bei. Ziel ist es, möglichst vielen Menschen den Zugang und somit die Teilhabe am kulturellen Erbe und an gesellschaftlichen Diskursen zu ermöglichen. So findet die Jubiläumsfeier auch im Rahmen der Tagung Zwischen den Welten. Museen im Angesicht von Flucht und transkulturellem Dialog statt, die der BVMP vom 23. bis 24. Oktober 2016 ebenfalls am Wallraf-Richartz-Museum in Köln zusammen mit der Bundeszentrale für politische Bildung, dem Museumsdienst Köln und dem Landesverband Museumpädagogik Nordrhein Westfalen e.V. veranstaltet. Information unter http://museum-flucht-dialog.de

Als Vorreiter im Bereich der Inklusion gründete der BVMP bereits 1995 die Fachgruppe Barrierefreie Museen und Inklusion. Einen großen Erfolg konnte der BVMP dann 2012 verzeichnen, als er den Zuschlag für das Förderkonzept MuseobilBOX im Rahmen des Programms Kultur macht stark des Bundesministeriums für Bildung und Forschung erhielt. Mit den bewilligten 10 Millionen Euro fördert das Projekt Bündnisse museumspädagogischer Arbeit vor Ort und ermöglichte bislang über 9.000 Kindern und Jugendlichen, ihre Ideen in Museen zu verwirklichen.

Pressekontakt
Bundesverband Museumspädagogik e.V.
Elke Schneider, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit BVMP e.V.,
Telefon: 0911 230 88 524
Fax: 0911 230 88 96
E-Mail: Schneider@museumspaedagogik.org
www.museumspaedagogik.org

Das Programm der Jubiläumsfeier:
Begrüßung
Anja Hoffmann, Vorsitzende Bundesverband Museumspädagogik e.V.

Grußwort
Léontine Meijer-van Mensch, Member Executive Council
ICOM / Stellvertretende Direktorin Museum der europäischen Kulturen Berlin Staatliche Museen Berlin „Kairos stand Pate“

Ein Gespräch zum kreativen Anfang, den sinngebenden Aufgaben und der mutigen Entschlossenheit mit Renate Dittscheidt-Bartolosch, Kindermuseum Zinnober Hannover, Wolf von Wolzogen, Potsdam, und weiteren Gästen

Die sechs Stand- und Spielbeine des Bundesverbandes Museumspädagogik
Filmische Selbstporträts der Länder- und Regionalverbände

SLAMposium!
Museumspädagogik im Spiegel von Spaß und Wortkunst
Bas Böttcher, Berlin, Schriftsteller und Slam-Poet

Get together mit Musik und Tanz

Veranstaltungsort
Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud
Obenmarspforten (Am Kölner Rathaus)
50667 Köln

Ansprechpartner