Neuigkeiten

Auf dieser Seite finden sie aktuelle Entwicklungen, Informationen und Ausschreibungen aus dem Bereich Bildung und Vermittlung in Museen.

07.07.2018

Bildungsreferent*in in Voll- oder Teilzeit

Einstellungstermin: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

WIR SIND:
Das Klimahaus nimmt jedes Jahr eine halbe Million Besucher mit auf eine atemberaubende Reise um 
die Erde. Auf 11.500 Quadratmetern besuchen die Gäste unterschiedliche Klimazonen entlang des achten Längengrades Ost, experimentieren mit Wetterphänomenen, erforschen Hintergründe der Klimaveränderung und lernen, was jeder Einzelne zum Klimaschutz beitragen kann. Das Ausstellungskonzept ist weltweit einzigartig. Im größten Ausstellungsbereich, der Reise, wandern Besucher einmal um die Erde. Jede Reisestation zeigt die Inszenierung eines tatsächlich existierenden Ortes. Aufwendig gestaltete Landschaften, Gerüche, Klänge und die jeweiligen klimatischen Bedingungen machen die Vielfalt und Schönheit des Planeten erlebbar. Die Wissens- und Erlebniswelt ist nicht nur die beliebteste Attraktion im Bundesland Bremen, sondern auch ein qualitativ hochwertiger außerschulischer Lernort und erhielt im Jahr 2016 die Auszeichnung als Lernort der höchsten Kategorie des UNESCOWeltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung.    Nächster Halt: Klimahaus Ist Ihr Rucksack vollgepackt mit Leidenschaft, Mut und Tatendrang? Dann beginnen Sie Ihr Abenteuer und machen Sie das Klimahaus zu Ihrer nächsten Reisestation. Weitere Informationen zum Haus finden Sie unter www.klimahaus-bremerhaven.de.

WIR SUCHEN:
Sie bringen neben einem abgeschlossenen, wissenschaftlichen Studium (Dipl./M.A./MSc.) in Erziehungs-/Bildungswissenschaft od. Sozial-/Kulturwissenschaft mit pädagogischer Zusatzqualifikation und einschlägige Berufserfahrung in der Konzeption und Umsetzung von Bildungsprogrammen im Bereich Bildung für nachhalte Entwicklung /Klimaschutz mit. Idealerweise haben Sie zusätzliche Qualifikationen und Erfahrungen in der Umsetzung von Bildungsprogrammen im Ausstellungsbereich (Erlebnis- und Themenwelten, Science Center, Museen) sowie in der Evaluation und im Management von Bildungsprojekten. Vertiefte Kenntnisse im Bereich der Vermittlung der Nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen in Deutschland (Agenda 2030-SDG) sind von Vorteil. Sie besitzen Eigeninitiative und Koordinationstalent, schätzen eine teamorientierte und proaktive Arbeitsweise und überzeugen durch ein freundliches und durchsetzungsstarkes Auftreten. Zudem beherrschen Sie Englisch in Wort und Schrift, gerne auch eine weitere Fremdsprache. Zuverlässigkeit, gute Umgangsformen und eine positive Einstellung runden Ihr Profil ab. 

AUFGABEN: • Konzeption, Koordination und Evaluation von Bildungsprogrammen und -materialien (BNE) für ein breites Zielgruppenspektrum  • Projektmanagement und Evaluation von Bildungsprojekten mit externen Partnern • Mitarbeit bei der Konzeption und Durchführung von Konferenzformaten und Sonderveranstaltungen zu wissenschaftlichen Themen • Durchführung von Bildungsveranstaltungen und Outreach-Formaten • Fortbildung von Erzieher*innen, Lehrkräften und Multiplikator*innen • Fortbildung von Mitarbeiter*innen • Mitarbeit an Projekten an der Schnittstelle Bildung / Wissenschaft  

WIR BIETEN:
Im Klimahaus gehören Sie zu einem engagierten und motivierten Team, das die Begeisterung ausstrahlt, die die Besucher unserer Wissens- und Erlebniswelt verspüren werden. Leidenschaft, 
Tatendrang und der Spaß daran Menschen zu begeistern, verbinden uns. Es erwartet Sie ein interessanter Arbeitsplatz mit vielseitigen Tätigkeiten und einer leistungsgerechten Bezahlung. Wenn Sie Ihre beruflichen Vorstellungen in einem Unternehmen verwirklichen möchten, welches Maßstäbe für die Freizeitbranche und die Wissensvermittlung setzt, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. 

07.07.2018

wiss. Volontär*in für den Bereich Museumspädagogik

Das Linden-Museum Stuttgart, Staatliches Museum für Völkerkunde, sucht zum  01. Oktober 2018

eine/n wissenschaftliche/n Volontär/in für den Bereich Museumspädagogik

für die Dauer von zwei Jahren.

Bewerbungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium der Museums-/ Kulturpädagogik, Ethnologie oder eines verwandten Studiengangs, ein starkes Interesse an ethnologischen und pädagogischen Inhalten sowie praktische Erfahrungen in der museumspädagogischen Vermittlungsarbeit. Hohe Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative, zielorientierte Organisation und Kreativität sind für Sie ebenso selbstverständlich wie Teamarbeit, Kontaktfreudigkeit und Flexibilität. Gute englische Sprachkenntnisse sind erwünscht.
 

07.07.2018

Mitarbeiter*in in der praktischen Museumsvermittlung (Museumspädagogik)

Das Deutsche Schifffahrtsmuseum Leibniz-Institut für Maritime Geschichte (DSM) ist eines von acht Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft. Hauptthema ist die wechselvolle und folgenreiche Beziehung zwischen Mensch und Meer am Beispiel maritimer Technologien mit einem Schwerpunkt auf Schiffen. 

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Mitarbeiter/in in der praktischen Museumsvermittlung (Museumspädagogik)

Die Einstellung erfolgt auf Grundlage des Teilzeit- und Befristungsgesetzes zunächst für die Dauer von zwei Jahren; eine Entfristung wird angestrebt. Die 25%-Stelle ist nach Entgeltgruppe 8 TV-L bewertet. Der Einsatz erfolgt auf Abruf.

Aufgabengebiet

Im Mittelpunkt der Tätigkeit steht die objektbezogene Vermittlung von Forschungsergebnissen des Museums zu maritimen Themen an verschiedene Zielgruppen wie Kinder, Schulklassen, Familien und Erwachsene in buchbaren oder öffentlichen Programmen. Ziel ist, neben der Vermittlung von Bildungsinhalten, auch die Förderung von kulturellen Kompetenzen und - v.a. bei Kindern und Jugendlichen - von kreativen und manuellen Fähigkeiten. 

  • Einarbeitung in die Themen der Ausstellung, der museumspädagogischen Konzepte und ihrer Inhalte
  • Durchführung von dialogischen/interaktiven Führungen mit Schulklassen und Erwachsenengruppen, auch bei besonderen Veranstaltungen wie z.B. Lange Nacht der Kultur oder Internationaler Museumstag
  • Durchführung von Kita- und Schulklassen-Programmen mit praktischem Teil
  • Durchführung von Workshops wie z.B. Ferienkurse

Anforderungen

  • nachgewiesene pädagogisch-praktische Erfahrung in der Kulturvermittlung (Museum, Schule, VHS, andere Bildungs- bzw. Kulturprojekte…)
  • Erfahrung und sicherer Umgang mit Gruppen, vor allem mit Kindern und Jugendlichen, aber auch mit Erwachsenen
  • sicherer Umgang mit der deutschen Sprache
  • gute englische Sprachkenntnisse 
  • ideal: vorhandener Bezug zum Thema Schifffahrt / Schiffs- und Meerestechnologie
  • Fähigkeit, sich rasch in die Themen der Sammlung und Ausstellung einzuarbeiten
  • Bereitschaft, zeitlich flexibel und ggf. am Wochenende zu arbeiten
  • freundliches Auftreten und gepflegtes Erscheinungsbild
  • kommunikative Kompetenz, kreatives und eigenverantwortliches Arbeiten 
  • Zuverlässigkeit, Empathie, Teamfähigkeit
  • Sensibilität für Diversität

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen einen attraktiven Arbeitsplatz mit interessanten und vielfältigen Aufgaben. Neben den üblichen Leistungen, die mit denen des öffentlichen Dienstes vergleichbar sind (Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes, Versorgungsanstalt des öffentlichen Dienstes), legen wir besonderen Wert auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Um die Unterrepräsentanz von Frauen in diesem Bereich abzubauen, sind Frauen bei gleicher Qualifikation wie ihre männlichen Mitbewerber vorrangig zu berücksichtigen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt. Schwerbehinderten Menschen wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. 

07.07.2018

Mitarbeiter*in in der praktischen Museumsvermittlung (Museumspädagogik)

Das Deutsche Schifffahrtsmuseum Leibniz-Institut für Maritime Geschichte (DSM) ist eines von acht Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft. Hauptthema ist die wechselvolle und folgenreiche Beziehung zwischen Mensch und Meer am Beispiel maritimer Technologien mit einem Schwerpunkt auf Schiffen. 

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Mitarbeiter/in in der praktischen Museumsvermittlung (Museumspädagogik)

Die Einstellung erfolgt auf Grundlage des Teilzeit- und Befristungsgesetzes zunächst für die Dauer von zwei Jahren; eine Entfristung wird angestrebt. Die 25%-Stelle ist nach Entgeltgruppe 8 TV-L bewertet. Der Einsatz erfolgt auf Abruf.

Aufgabengebiet

Im Mittelpunkt der Tätigkeit steht die objektbezogene Vermittlung von Forschungsergebnissen des Museums zu maritimen Themen an verschiedene Zielgruppen wie Kinder, Schulklassen, Familien und Erwachsene in buchbaren oder öffentlichen Programmen. Ziel ist, neben der Vermittlung von Bildungsinhalten, auch die Förderung von kulturellen Kompetenzen und - v.a. bei Kindern und Jugendlichen - von kreativen und manuellen Fähigkeiten. 

  • Einarbeitung in die Themen der Ausstellung, der museumspädagogischen Konzepte und ihrer Inhalte
  • Durchführung von dialogischen/interaktiven Führungen mit Schulklassen und Erwachsenengruppen, auch bei besonderen Veranstaltungen wie z.B. Lange Nacht der Kultur oder Internationaler Museumstag
  • Durchführung von Kita- und Schulklassen-Programmen mit praktischem Teil
  • Durchführung von Workshops wie z.B. Ferienkurse

Anforderungen

  • nachgewiesene pädagogisch-praktische Erfahrung in der Kulturvermittlung (Museum, Schule, VHS, andere Bildungs- bzw. Kulturprojekte…)
  • Erfahrung und sicherer Umgang mit Gruppen, vor allem mit Kindern und Jugendlichen, aber auch mit Erwachsenen
  • sicherer Umgang mit der deutschen Sprache
  • gute englische Sprachkenntnisse 
  • ideal: vorhandener Bezug zum Thema Schifffahrt / Schiffs- und Meerestechnologie
  • Fähigkeit, sich rasch in die Themen der Sammlung und Ausstellung einzuarbeiten
  • Bereitschaft, zeitlich flexibel und ggf. am Wochenende zu arbeiten
  • freundliches Auftreten und gepflegtes Erscheinungsbild
  • kommunikative Kompetenz, kreatives und eigenverantwortliches Arbeiten 
  • Zuverlässigkeit, Empathie, Teamfähigkeit
  • Sensibilität für Diversität

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen einen attraktiven Arbeitsplatz mit interessanten und vielfältigen Aufgaben. Neben den üblichen Leistungen, die mit denen des öffentlichen Dienstes vergleichbar sind (Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes, Versorgungsanstalt des öffentlichen Dienstes), legen wir besonderen Wert auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Um die Unterrepräsentanz von Frauen in diesem Bereich abzubauen, sind Frauen bei gleicher Qualifikation wie ihre männlichen Mitbewerber vorrangig zu berücksichtigen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt. Schwerbehinderten Menschen wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. 

07.07.2018

Mitarbeiter*in in der praktischen Museumsvermittlung (Museumspädagogik)

Das Deutsche Schifffahrtsmuseum Leibniz-Institut für Maritime Geschichte (DSM) ist eines von acht Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft. Hauptthema ist die wechselvolle und folgenreiche Beziehung zwischen Mensch und Meer am Beispiel maritimer Technologien mit einem Schwerpunkt auf Schiffen. 

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Mitarbeiter/in in der praktischen Museumsvermittlung (Museumspädagogik)

Die Einstellung erfolgt auf Grundlage des Teilzeit- und Befristungsgesetzes zunächst für die Dauer von zwei Jahren; eine Entfristung wird angestrebt. Die 25%-Stelle ist nach Entgeltgruppe 8 TV-L bewertet. Der Einsatz erfolgt auf Abruf.

Aufgabengebiet

Im Mittelpunkt der Tätigkeit steht die objektbezogene Vermittlung von Forschungsergebnissen des Museums zu maritimen Themen an verschiedene Zielgruppen wie Kinder, Schulklassen, Familien und Erwachsene in buchbaren oder öffentlichen Programmen. Ziel ist, neben der Vermittlung von Bildungsinhalten, auch die Förderung von kulturellen Kompetenzen und - v.a. bei Kindern und Jugendlichen - von kreativen und manuellen Fähigkeiten. 

  • Einarbeitung in die Themen der Ausstellung, der museumspädagogischen Konzepte und ihrer Inhalte
  • Durchführung von dialogischen/interaktiven Führungen mit Schulklassen und Erwachsenengruppen, auch bei besonderen Veranstaltungen wie z.B. Lange Nacht der Kultur oder Internationaler Museumstag
  • Durchführung von Kita- und Schulklassen-Programmen mit praktischem Teil
  • Durchführung von Workshops wie z.B. Ferienkurse

Anforderungen

  • nachgewiesene pädagogisch-praktische Erfahrung in der Kulturvermittlung (Museum, Schule, VHS, andere Bildungs- bzw. Kulturprojekte…)
  • Erfahrung und sicherer Umgang mit Gruppen, vor allem mit Kindern und Jugendlichen, aber auch mit Erwachsenen
  • sicherer Umgang mit der deutschen Sprache
  • gute englische Sprachkenntnisse 
  • ideal: vorhandener Bezug zum Thema Schifffahrt / Schiffs- und Meerestechnologie
  • Fähigkeit, sich rasch in die Themen der Sammlung und Ausstellung einzuarbeiten
  • Bereitschaft, zeitlich flexibel und ggf. am Wochenende zu arbeiten
  • freundliches Auftreten und gepflegtes Erscheinungsbild
  • kommunikative Kompetenz, kreatives und eigenverantwortliches Arbeiten 
  • Zuverlässigkeit, Empathie, Teamfähigkeit
  • Sensibilität für Diversität

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen einen attraktiven Arbeitsplatz mit interessanten und vielfältigen Aufgaben. Neben den üblichen Leistungen, die mit denen des öffentlichen Dienstes vergleichbar sind (Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes, Versorgungsanstalt des öffentlichen Dienstes), legen wir besonderen Wert auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Um die Unterrepräsentanz von Frauen in diesem Bereich abzubauen, sind Frauen bei gleicher Qualifikation wie ihre männlichen Mitbewerber vorrangig zu berücksichtigen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt. Schwerbehinderten Menschen wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. 

03.07.2018

Museumspädagoge*in

Das Deutsche Hygiene-Museum Dresden ist eine moderne, interdisziplinäre Kultur- und Wissenschaftseinrichtung. Im Mittelpunkt seiner Dauerausstellung "Abenteuer Mensch" steht die Vermittlung von Wissen zum Körper, während das Kinder-Museum erlebnisorientierte Zugänge zum Thema "Welt der Sinne" ermöglicht. Die vielbeachteten Sonderausstellungen beschäftigen sich mit aktuellen Fragestellungen aus Wissenschaft und Gesellschaft, Kunst und Kultur.
 
Für die Abteilung Bildung und Vermittlung stellt die Stiftung ab 1. November 2018 zunächst befristet bis 31. Dezember 2020 (Entfristung ist möglich) 

eine Museumspädagogin / einen Museumspädagogen

in Vollzeit (40h/Woche) ein.
 
Das Aufgabengebiet umfasst unter anderem:
 
- die Konzeption und Planung von medialen und personalen Bildungs- und Vermittlungsangeboten in der Dauerausstellung "Abenteuer Mensch" und den Sonderausstellungen - Durchführung von Führungen und Fortbildungen für Multiplikatoren - Schulung und Betreuung freier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter  - Zusammenarbeit mit Vertretern unterschiedlicher Zielgruppen - Gewinnung von Kooperationspartnern - Entwicklung von Partizipationsprojekten
 
  Anforderungsprofil:
 
- abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, fundiertes Wissen im Bereich Biologie - mehrjährige Erfahrungen in der Vermittlungsarbeit mit unterschiedlichen Zielgruppen, Erfahrungen in der Museumspädagogik von Vorteil - ausgezeichnete kommunikative Fähigkeiten und Kreativität sowie ein hohes Maß an persönlichem Engagement, Flexibilität und Belastbarkeit - Aufgeschlossenheit gegenüber interdisziplinärer Teamarbeit - sehr gute Englischkenntnisse, Beherrschung einer weiteren Fremdsprache von Vorteil
 
Wir bieten eine interessante Aufgabe in einem kreativen Umfeld und einem aufgeschlossenem Team. Die Vergütung erfolgt nach Haustarifvertrag.
 
Ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Anerkannt Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

25.06.2018

Volontär*in

Das Mathematikum in Gießen ist das erste mathematische Mitmachmuseum (Science Center) der Welt. Es öffnet eine neue Tür zur Mathematik, indem es diese Wissenschaft mittels interaktiver Exponate auf besonders freundliche und serviceorientierte Art vermittelt. Das Mathematikum legt großen Wert auf hohe Qualität der Exponate und die Besucherbetreuung. Die Ausstellung mit über 170 Exponaten zieht jährlich etwa 120.000 Besucher jeden Alters und jeden Bildungshintergrunds an. Besonderes Augenmerk liegt auf dem guten Kontakt zu Schulen und KiTas. Darüber hinaus führt das Mathematikum zahlreiche Veranstaltungen durch, zum Beispiel Wissenschaftstage, die Lange Nacht der Mathematik, Fortbildungen und regelmäßige Ausstellungen zu moderner mathematischer Kunst. Zudem betreibt das Mathematikum eine sehr erfolgreiche Wanderausstellung.

Wir suchen zum Herbst 2018

eine Volontärin / einen Volontär.

Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium und  Erfahrungen in der Vermittlung wissenschaftlicher Themen. Wünschenswert ist ein mathematischer Hintergrund. Sie sind teamfähig, haben Kommunikations- und Organisationsgeschick sowie möglichst erste Museumserfahrung. Gegebenenfalls haben Sie die Möglichkeit, fehlende Erfahrungen in einem ca. 4-wöchigen Praktikum zu erwerben.

Die Stelle ist direkt der Leitung des Mathematikums zugeordnet. Damit erhalten Sie unmittelbaren Einblick in das Leben und die Weiterentwicklung eines modernen Science Centers. Dazu gehört auch die regelmäßige Mitarbeit bei der Betreuung der Besucher in der Ausstellung sowie Führungen und die Organisation von Events im Mathematikum.

Sie haben Gelegenheit, an der Entwicklung eines modernen Mitmach-Museums mitzuwirken, zum Beispiel im Rahmen der Planung, Entwicklung und Durchführung der Jahresausstellung. Dabei könnten Sie gegebenenfalls auch gestalterische Kompetenzen einbringen.

Wir erwarten, dass Sie interne und externe Weiterbildungsangebote wahrnehmen.

Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet. Die Vergütung beläuft sich auf 1.600,- Euro brutto pro Monat.

Für Auskünfte stehen Ihnen Prof. Albrecht Beutelspacher und Elisabeth Maaß (Tel. 0641 1309110) zur Verfügung.

24.06.2018

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Bereich Kunstvermittlung

Das MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main gehört zu den weltweit bedeutenden Museen für Gegenwartskunst. Es umfasst eine Sammlung von über 5.000 Werken internationaler Kunst seit den 1960er-Jahren bis in die Gegenwart und zeigt wechselnde Sammlungspräsentationen und Ausstellungen zeitgenössischer Kunst. Seit Herbst 2014 verfügt das MMK über drei Standorte in Frankfurt am Main mit unterschiedlichen programmatischen Schwerpunkten. Mit zahlreichen Angeboten, Veranstaltungsformaten und Kooperationsprojekten vertieft das MMK das Verständnis für und die Vermittlung von zeitgenössischer künstlerischer Praxis sowie gesellschaftsrelevanter Themen – regional wie international.

Der aktive Ausbau von Bildung, Forschung und Vermittlung ist für das MMK Museum für Moderne Kunst von zentraler Bedeutung. Für diese interessante Aufgabe suchen wir für das MMK Museum für Moderne Kunst

1 Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in im Bereich Kunstvermittlung
EGr. 13 TVöD (mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit)

Zu Ihren Aufgaben gehören:

Leitung der Kunstvermittlung mit Koordination sämtlicher Bereiche der Abteilung; u. a. die Konzeption sowie die organisatorische Umsetzung des Kunstvermittlungsprogramms für Kinder, Jugendliche, Familien, Schulen und Erwachsene; Entwicklung neuer Formate und Kooperationen mit institutionellen Partnern und Künstlerinnen und Künstlern innerhalb und außerhalb des Museums sowie eigene Projektideen in enger Absprache mit der Museumsleitung; Verantwortlichkeit für eine Volontariats- und eine FSJK-Stelle sowie die Auswahl und Ausbildung freier Mitarbeiter/-innen im Bereich der Kunstvermittlung; Durchführung von Führungen und Workshops; Ausbau der regionalen und internationalen akademisch-wissenschaftlichen Angebote und Kooperationen des Museums im Verantwortungsbereich der Stelle; Vertretung des Museums nach außen und Übernahme der Öffentlichkeitsarbeit der Abteilung in enger Zusammenarbeit mit der Kommunikationsabteilung des MMK, dazu zählt u. a. das sichere Verfassen von Texten für unterschiedliche Adressaten; Betreuung und Erweiterung der Angebote des abteilungseigenen Kunstvermittlungsstudios; Konzeption und Betreuung von Sonderveranstaltungen (wie z. B.: Museumsuferfest, Nacht der Museen, MMK Talks, Musik- bzw. Filmvorführungen, Museumsgeburtstag).

Wir erwarten:

Abgeschlossenes Hochschulstudium Fachrichtung Kunstpädagogik, Kunstgeschichte oder einer vergleichbaren Fachrichtung; umfangreiches Wissen der aktuellen Entwicklungen und Themen im Bereich der Gegenwartskunst sowie umfassende praktische Erfahrungen und theoretische Kenntnisse im Bereich Kunstvermittlung; inhaltliche und methodische Kompetenz in der Arbeit für und mit Menschen aller Altersgruppen und Bildungsgrade; herausragendes Organisationstalent; Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten und Planen; Fähigkeit zur Teamarbeit; Fähigkeit zur Führung und Motivation von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern;; sicheres und freundliches Auftreten; sehr gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit; Bereitschaft zur beruflichen Fortbildung; gute Kenntnisse in MS-Office und der englischen Sprache; Genderkompetenz; interkulturelle Kompetenz; Flexibilität und hohe Einsatzbereitschaft.

Hinweise:

Die Stelle ist in zwei Teilzeitstellen zu je 50% unterteilt. Für den Zeitraum bis voraussichtlich 28.05.2019 gibt es die Möglichkeit, zusätzlich zur unbefristeten Teilzeitstelle (50%) eine Elternzeitvertretung mit weiteren 50% zu übernehmen.

Die Stelle erfordert die Bereitschaft zur Arbeit außerhalb der regulären Arbeitszeiten, z. B. an Wochenenden und in Abendstunden.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen Frau Schmolke bei Fragen inhaltlicher Art und Herr Gawrich bei Fragen zu den finanziellen Rahmenbedingungen unter den Rufnummern (069) 212-37953 bzw. (069) 212-35610 zur Verfügung.

 

20.06.2018

Freie Mitarbeit

Open Call

Aktionsführungen, Workshops und Projekte in Zusammenarbeit mit Schulen, Kultureinrichtungen und Einrichtungen der Jugendarbeit

Die Kunsthalle Göppingen ist ein überregional und international bekanntes Ausstellungshaus mit Schwerpunkt auf zeitgenössischer und moderner Kunst.  Sie besitzt eine beispielgebende Abteilung der Museumspädagogik und fördert innovative Projekte im Bereich Kunstvermittlung. 

Für eine Neukonzeption des Kunstvermittlungsprogramms für Kindergärten, Grundschulen und weiterführende Schulen sucht die Kunsthalle Göppingen freie Mitarbeiter/innen aus unterschiedlichen Bereichen der Kunst. Besondere Schwerpunkte werden dabei auf Kunstvermittlungsformate in Zusammenhang mit Film, Performance, Tanz und Theater gelegt. Zukünftig sollen zudem innovativen Workshop-Ideen aus den Bereichen der digitalen Kunst, Gaming, Augmented Reality und weitere neuen Technologien entwickelt werden.

Beginn: Ab sofort 

Aufgabenbereich: 

  • Konzeption und Durchführung von Aktionsführungen, Workshops und Projekten in Zusammenarbeit mit Schulen, Kultureinrichtungen und Einrichtungen der Jugendarbeit

Wir erwarten: 

  • Abgeschlossenes Studium der Bildenden Künste / Darstellenden Künste, Regie, Kunstwissenschaft, Medientechnologie, Kunstpädagogik o.ä. 
  • Projektorientiertes Denken und Handeln
  • Sicheres und empathisches Auftreten sowie ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen in unterschiedliche Alters- und Persönlichkeitsgruppen
  • Flexibilität, Kreativität und Freude an der Arbeit mit Kunst

Wir bieten: 

  • Freie Mitarbeit auf Honorarbasis: Stundenhonorar ab 40 Euro 
  • Ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet in Zusammenhang mit vielseitigen und interessanten Ausstellungsprojekten
  • Eine verantwortungsvolle Position in einem kreativen Umfeld
  • Teilnahme an internen Fortbildungen sowie gegenseitiger Austausch 
20.06.2018

Praktikum Kunstvermittlung

Die Kunsthalle Göppingen ist ein überregional und international bekanntes Ausstellungshaus mit Schwerpunkt auf zeitgenössischer und moderner Kunst.  Sie besitzt eine beispielgebende Abteilung der Museumspädagogik und fördert innovative Projekte im Bereich Kunstvermittlung.

Begleitend zu den Vorbereitungen für das interdisziplinäre und in der Kunstvermittlung integrative Ausstellungsprojekt „Kunst und Tanz“, 20.01.2019 – 10.03.2019 bieten wir ab 1. Oktober 2018 ein Praktikum für die Dauer von sechs Monaten im Bereich Kunstvermittlung an. Sie erhalten die Möglichkeit, sich aktiv in die Konzeption und Durchführung des Kunst-vermittlungsprogramms in Kooperation mit der John Cranko Schule des Stuttgarter Balletts mit einzubringen und können sich zudem einen Überblick über die vielfältigen Bereiche eines modernen Museumsbetriebes verschaffen.

Das Praktikum wird mit 500,- Euro/pro Monat vergütet. Für das Beschäftigungsverhältnis ist eine Immatrikulation an einer Hochschule Grundvoraussetzung.

Aufgabenbereich:

  • Mitarbeit in der Konzeption und Durchführung des Kunstvermittlungsprogramms zur Ausstellung „Kunst und Tanz“ (Projekte, Workshops und Aktionsführungen)
  • Mitarbeit bei der Projektsteuerung und Budgetplanung (Erstellen und Konzipieren von Drittmittelanträgen) 
  • Mitarbeit bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Erstellung der Pressemitteilungen und Gestaltung zielgruppenorientierter Informationsmaterialien)
  • Mitarbeit bei allen anfallenden Anforderungen der Kunstvermittlung (Buchungsservice von Führungen und Workshops, Pflege des Veranstaltungskalenders u.a.)

Anforderungen:

  • Studium der Kunstpädagogik / Kunstgeschichte / Kunstwissenschaft oder vergleichbare Qualifikationen
  • Gute Kenntnisse der Kunstgeschichte sowie besonderes Interesse an zeitgenössischer Kunst
  • Erste praktische Museumspädagogische und / oder Kunstpädagogische Erfahrungen und Fertigkeiten Überdurchschnittliches Engagement, Flexibilität, Kreativität sowie Freude an der Arbeit mit Kunst