Neuigkeiten
aus dem Bundesverband

Online-Workshop mit AnalogSonntag

13. März 2021, 10-16 Uhr (inkl. 1 Stunde Pause)

Für Mitglieder kostenlos

Analog Sonntag versteht sich als Labor, Werkstatt und Ideenfabrik.

http://www.analogsonntag.de

Das oberste Anliegen ist es, ohne digitale Hilfsmittel zu arbeiten: analog - mit den eigenen Händen und den uns umgebenden Materialien. 
Die alltägliche Sicht der Dinge versuchen wir durch Übungen/Aufgabenstellungen zu ändern und Zusammenhänge aufzubrechen. Wir loten das Potential von Alltagsmateria­lien aus, und entwickeln neue Anwendungsmöglichkeiten. 
Der Workshop lädt – ausgehend von aktuellen Fragestellungen vor Ort, im Stadtteil, in der Region – ein, mit künstlerischen-Mitteln und Fragestellungen zu arbeiten, mögliche Lösungen zu entwickeln und Situationen so neu zu gestalten. 
Übungen bilden den Rahmen, der es allen TeilnehmerInnen ermöglicht, vorgeschlagene Inhalte zu fokussieren und Fragestellungen gemeinsam zu bearbeiten. Individuelle Beiträge bleiben im kontinuierlichen Dialog aller TeilnehmerInnen und sind z.B. durch ein Padlet (Pinnwand im Internet) für alle zugänglich.

Es steht eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung, die Vergabe erfolgt nach Datum der Anmeldung.

Das Seminar findet online statt. Nach Anmeldung bekommen die Teilnehmenden den entsprechenden Link zugeschickt und erhalten nach der Teilnahme die Teilnahmebescheinigung per E-Mail.

Anmeldung und Information über

Dr. Dorothée Henschel

Tel. 0651/718-1452

dorothee.henschel@trier.de