Neuigkeiten
aus dem Bundesverband

Nachhaltigkeit lernen im Museum – Konzepte und Methoden für die Vermittlungsarbeit

Jahrestagung mit Mitgliederversammlung
in Kooperation mit dem Bündnis Eine Welt Schleswig Holstein
in Schloss Gottorf, Schleswig, Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen

„Nachhaltige Entwicklung ist eine Entwicklung, die den Bedürfnissen der heutigen Generation entspricht, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden, ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen.“ So lautet die Definition einer Nachhaltigen Entwicklung, wie sie zuerst 1987 von der UN publiziert wurde. Bildung für nachhaltige Entwicklung, BNE, wurde als das Mittel auserkoren, dieses politische Ziel in allen Teilen der Welt über Bildungsarbeit in den Köpfen und Herzen der Menschen zu verankern.

Museen kommt in diesem Zusammenhang eine wichtige Bedeutung zu. Sie sind in der Lage, kulturelle Werte der Gegenwart und der Vergangenheit zu reflektieren. Exponate und Sammlungen laden dazu ein, sich mit Perspektiven und Verfahren unterschiedlicher sozialer Milieus hier und in anderen Teilen der Welt zu beschäftigen.

Die Tagung "Nachhaltigkeit lernen im Museum - Konzepte und Methoden für die Vermittlungsarbeit" möchte anhand von Beispielen aus unterschiedlichen Themenbereichen einen Überblick geben, welche Bedeutung das Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung für Museen haben kann und wie es in der Vermittlungsarbeit umgesetzt wird.

Das ausführliche Programm und weitere Informationen finden Sie hier.


Freitag, 5. April 2019

ab 12:00Uhr: Ankommen
13:00 Uhr: Begrüßung und Organisatorisches (Ablauf, Verpflegung, Unterkunft)
13:30 Uhr: Einführung in das Thema (Nicole Gifhorn, Referentin für Globales Lernen bei der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf)
14:45 Uhr: Nachhaltige Organisationsentwicklung: Die NUN-Zertifizierung. Eine Maßnahme für Museen in Norddeutschland für eine ganzheitliche Qualitätsentwicklung (Heike Hackmann, Leiterin NUN-Geschäftsstelle SH)
15:45 bis 16:30 Uhr: PAUSE
16:30 bis 18:30 Uhr: 3 parallele Workshops zur Auswahl
1. Natur/Umwelt (Dr. Petra Schwarz, Leiterin Loki Schmidt Haus. Museum für Nutzpflanzen, Hamburg)
2. Archäologie (Ina Graf, Mitarbeiterin des Steinzeitparks Dithmarschen, AÖZA, Albersdorf)
3. Kulturelle Bildung, Teil 1: (Anna Jäger, Referentin für kulturelle Bildung in Kita und Schule bei Jugend im Museum, Berlin)
19:30 Uhr:  „Get together“ gemeinsames Abendessen für Selbstzahler

Sonnabend, 6. April 2019

09:00 Uhr: Fortsetzung der Workshops vom Vortag
1. Natur/Umwelt (Dr. Petra Schwarz, Leiterin Loki Schmidt Haus. Museum für Nutzpflanzen, Hamburg)
2. Archäologie (Ina Graf, Mitarbeiterin des Steinzeitparks Dithmarschen, AÖZA, Albersdorf)
3. Kulturelle Bildung, Teil 2: (Stefanie Groß, Referentin für Globales Lernen und Digitalisierung, Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein, Kiel)
11.30 Uhr: Präsentation der Ergebnisse aus den Workshops
12:30 Uhr: Ausblick und Verabschiedung
13:30 Uhr: Mitgliederversammlung