Neuigkeiten
aus dem Bundesverband

Mehr als Checklisten: Künstlerische Wege zu einer inklusiven Ausstellung

Ausstellungsstationen und Gespräch, 10.04.2019, 10.30 – 13.00 Uhr, LWL-Industriemuseum Zeche Zollern, Grubenweg 5, 44388 Dortmund

Die neue kubia-Veranstaltungsreihe „Von Kunst aus“ beschäftigt sich anhand konkreter Kunst- und Kulturproduktionen mit unterschiedlichen Aspekten von Inklusion: im Fall des LWL-Industriemuseum Zeche Zollern mit der künstlerisch-inklusiven Entwicklung der Ausstellung „Alles nur geklaut? Die abenteuerlichen Wege des Wissens“. Gemeinsam mit der Volxakademie für inklusive Kultur, Bielefeld, hat das Ausstellungsteam der Zeche Zollern ein neues Verfahren der Entwicklung inklusiver Ausstellungsgestaltung ausprobiert. Anja Hoffmann, Leitung Bildung und Vermittlung, sowie Matthias Gräßlin und Nicole Zielke, Volxakademie für inklusive Kultur, berichten von dieser Entwicklung und zeigen an ausgewählten Stationen, welche neuen Haltungen und Ideen Eingang in die Ausstellungsgestaltung gefunden haben.

Die Veranstaltung richtet sich an Museumsdirektorinnen und -direktoren, Kuratoren und Kuratorinnen, Kunstvermittlerinnen und -vermittler sowie Ausstellungsgestalter und -gestalterinnen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung und der Ausstellungsbesuch sind kostenfrei

Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit auf eigene Rechnung gemeinsam im „Pferdestall“ zu Mittag zu essen.

Anmeldung bis zum 5.04.19 bei Annette Ziegert, ziegert@ibk-kubia.de, 02191 794 297
Weitere Informationen: www.ibk-kubia.de/vonkunstaus

In Kooperation mit: LWL-Industriemuseum Zeche Zollern und Volxakademie für inklusive Kultur, Bielefeld

Flyer (PDF)