Neuigkeiten
aus dem Bundesverband

LVMPO vor Ort im Jüdischen Museum Berlin

Termin: 23.03.um 14.00 Uhr
Thema: Jerusalem im Dialog, Tandemführung zur Ausstellung „Welcome to Jerusalem“
Ort: Jüdisches Museum Berlin
Treffpunkt: 23.03., 13.30 Uhr an der Akademie des JMB direkt gegenüber vom Haupteingang des Jüdischen Museums Berlin, Lindenstraße 9-14, 10969 Berlin

Für die einen ist Jerusalem ein Sehnsuchtsort, für andere Alltag. Für manche ist es der Geburtsort, für andere ist Jerusalem unerreichbar. Jerusalem ist Inspiration, Utopie, Geschichte, Religion und Politik, irdisch oder himmlisch.
Während der Führung lernen Sie zwei Personen kennen, die Ihnen die Ausstellung „Welcome to Jerusalem“ vorstellen, und dabei miteinander und mit Ihnen ins Gespräch kommen über ihre ganz persönliche Beziehung zu der Stadt.
Ein diverses Team von 17 Personen hat sich intensiv mit der Ausstellung „Welcome to Jerusalem“ und mit der eigenen Motivation, über die Stadt zu sprechen, beschäftigt. In unterschiedlichen Tandems bieten sie Möglichkeit, über Perspektiven auf Jerusalem zu sprechen. Alle Referent*innen haben einen persönlichen Bezug zu Jerusalem: Einige sind dort geboren und aufgewachsen oder haben als Fotograf*in, Journalist*in oder Stadtführer*in in Jerusalem gearbeitet bzw. sind der Stadt als Künstler*in begegnet. Eine Jüdin mit ukrainischen Wurzeln, ein Berliner Moscheeführer, eine christliche Arabistin und ein muslimischer Judaist thematisieren die Bedeutung Jerusalems für ihre eigene Religion oder für ihre Familie.
Die Konzepte zu „Jerusalem im Dialog“ sind im Rahmen des Weiterbildungsprojekts „Museumsguide“ im Team der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Kooperation mit dem Jüdischen Museum Berlin entstanden.

Anmeldungen bitte bis zum 20.03. 2018 direkt an Barbara Höffer (hoeffer@mac.com)