Neuigkeiten
aus dem Bundesverband

LVMP vor Ort Zeche Zollern "Alles nur geklaut? Die abenteuerlichen Wege des Wissens"

Die Großausstellung „Alles nur geklaut?“ des LWL-Industriemuseums zeigt, dass die Entwicklung moderner Gesellschaften maßgeblich davon beeinflusst wird, wie Wissen erlangt, geteilt und geschützt wird. Dass der Weg zur Aneignung von Wissen, Kenntnissen und Fertigkeiten keineswegs geradlinig und legal sein muss, zeigen gleich vielfältige Beispiele.

Wir nähern uns der Thematik des Wissenstransfers aus einer innovativen Perspektive: Ob jemand Industriespion oder Industriepionier ist, liegt im Blick des Betrachters. Das gilt z.B. für die Einschätzung, ob der Versuch, ein Produkt zu kopieren, als Plagiat gewertet wird oder als ein Schritt in Richtung Weiterentwicklung. Entsprechend vielseitig gestaltet sich das Themenspektrum der Ausstellung: von der frühen regionalen Industriegeschichte bis zur aktuellen globalen Datensicherheit oder weltweitem Produktplagiat.

Auf diese Weise ergeben sich inhaltlich und methodisch vielfältige Anknüpfungspunkte an unsere Lebenswirklichkeit sowie an die aktuellen gesellschaftlichen Diskussionen um Wissenstransfer und Datensicherheit.

Zentrales Thema und inhaltlicher roter Faden ist die Entstehung und Entwicklung der Wissens- und Informationsgesellschaft, die Weitergabe und der Schutz von Wissen. Der Blick auf illegal erworbenes Wissen – also z. B. durch Diebstahl, Spionage, Kopie oder Plagiat – dient als leichter Zugang zur Kernthematik. Es eröffnet sich hierdurch die Perspektive auf ein weit gefasstes, gesellschaftlich relevantes und aktuelles Thema, das zentrale Aspekte wie „Haben“ und „Nicht haben“, Original und Kopie, Erfindung und Evolution, Aneignung und Zerstörung, Partizipation und Exklusion thematisiert.

Wir laden Sie zu einer Führung, Hintergrundinformationen und der Vorstellung des pädagogischen Konzeptes ein. Wir freuen uns auf Sie.

Treffpunkt um 14 Uhr im Foyer des Museums. 

Ende der Veranstaltung um ca. 16:30 Uhr. 

Anmeldung an Anette Plümpe per E-Mail an pluempe_a@yahoo.de

Informationen zur Ausstellung "Alles nur geklaut" 

Anreise
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern 
Grubenweg 5 
44388 Dortmund 

Anfahrtsbeschreibung