Neuigkeiten
aus dem Bundesverband

Grundkurs Museumspädagogik

Museen sind bedeutende Bildungsorte mit außergewöhnlichem Potenzial. Doch vor allem für kleinere Häuser machen es die gegebenen Rahmenbedingungen nicht selten schwer, dieses zu entfalten. Gerade wenn Museen ohne ausgebildete Museumspädagog*innen auskommen müssen, sind ihre Mitarbeiter*innen in Sachen Vermittlungsarbeit besonders gefordert:

Wie kann Museumspädagogik in die ohnehin schon umfangreiche Arbeit des Sammelns, Forschens, Bewahrens und Ausstellens eingebunden werde? Was ist zu beachten, wenn es ansprechende zielgruppengerechte Formate zu entwickeln gilt? Und wie geht das eigentlich: „spielerisch, interaktiv, vielseitig und ansprechend“?

Der Grundkurs Museumspädagogik bietet ihnen einen praxisbezogenen Einstieg in die museale Vermittlungsarbeit – mit Schwerpunkt auf die Zielgruppe Kinder und Jugendliche – und richtet sich speziell an Museumsmitarbeiter*innen ohne museumspädagogische Ausbildung.

Er vermittelt museumspädagogisches Basiswissen und praxisbezogenes Know how zu den Rahmenbedingung einer zielgruppenorientierten Vermittlungsarbeit. Die Teilnehmenden erhalten zudem Tipps für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Schulen und lernen verschiedene museumspädagogische Methoden kennen.

Zahlreiche interaktive Elemente geben Raum für Austausch und Reflexion von Erfahrungen und Workshopinhalten. Darüber hinaus haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich mit Hilfe einer Programm-Matrix im Entwickeln eines zielgruppenspezifischen museumspädagogischen Formats zu probieren.

Themenschwerpunkte im Überblick

  • “Bildungsplattform Museum!?” - Basiswissen Museumspädagogik
  • Auf Zuschnitt – Zielgruppen
  • Die Qual der Wahl – Vermittlungsmethoden
  • Rahmenbedingungen für die erfolgreiche Vermittlungsarbeit
  • Im Fokus: Zielgruppe Schulklasse
  • Von der Idee zum Vermittlungsangebot - Programmkonzepte entwickeln
  • Schule und Museum - eine aufregende Partnerschaft?

Referentin

Die Museologin und Museumspädagogin Lore Liebscher verfügt über langjährige Praxiserfahrung in der theoretischen Entwicklung und praktischen Durchführung von museumspädagogischen Programmen. Ihr Schwerpunkt liegt vor allem in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Teilnahme

Die Teilnahmegebühr beträgt 250,- Euro / ermäßigt 200,- Euro (Studierende und Volontär*innen).

Der Online-Workshop wird an zwei Vormittagen durchgeführt, und zwar von 9.00 bis 12.00 Uhr bzw. 13.00 Uhr.

Die Veranstaltung wird über die Plattform Microsoft Teams angeboten. Alle Teilnehmenden erhalten dazu im Voraus per E-Mail einen Zugangslink, über den sie den Workshop besuchen können. Eine browserbasierte Nutzung der Plattform ist möglich (kein Download erforderlich).

Für die Durchführung der praktischen Übungen kommt ein kollaboratives Online-Tool zum Einsatz. Die Nutzung erfolgt browserbasiert und ist ohne vorherige Registrierung möglich.

Für die Teilnahme wird ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet) mit Kamera- und Mikrofonfunktion benötigt.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über https://museumskulturen.de/workshops/grundkurs-museumspdagogik-online. Anmeldeschluss ist der 14. Mai 2021.

 


 

 

INSEL + MEILE
Spinnereistraße 7
04179 Leipzig
www.museumskulturen.de