Neuigkeiten
aus dem Bundesverband

Diversität in Arbeit

Bundesweite Veranstaltungsreihe zur Diversitätsentwicklung von Kunst- und Kulturinstitutionen

München
Münchner Philharmoniker
Dienstag, 04.06.2019 19:00 Uhr

Das Gasteig Kulturzentrum mit der Philharmonie muss ab 2021 saniert werden. Die Münchner Philharmoniker ziehen gemeinsam mit anderen Institutionen und Veranstaltern des Kulturzentrums in ein Interimsquartier: Das Gelände liegt zwischen Flaucher, Stadtwerken, Großmarkt und verschiedenen Anwohnern, die dort bisher Agenturen, Künstler oder auch Werkstätten und Reifenhändler vorfanden. Nun kommt mit dem Gasteig und den Münchner Philharmonikern ein neuer Impuls in das Viertel, und auch für das Educationprogramm SPIELFELD KLASSIK mit rund 150 Veranstaltungen pro Saison und etwa 35.000 Besucherinnen und Besuchern bietet dies die Chance, sich neu zu positionieren und Brücken zu bauen: Wie nutzen wir die Chance, Veränderung sinnvoll zu gestalten? Und wie können künftige »Nachbarinnen und Nachbarn« als Partner in diesem Prozess verstanden und konkret mit einbezogen werden? Mit welchen Angeboten und Programmformaten kann das Educationprogramm neue Publikumsschichten erreichen und die Vernetzung vor Ort fördern?

Die Herausforderung
Wie kann ein Orchester in einer diversen Stadtgesellschaft zu einem Nachbarn auf Augenhöhe werden?

Der Impuls aus der Wirtschaft
Leysan Keller stammt aus einer muslimischen Minderheit der Tataren in Zentralrussland. Sie hat ihr Studium der Englischen Philologie an der Russian State University of Humanities in Moskau mit einem Diplom abgeschlossen und sich an der Harvard Kennedy School Executive Education unter anderem mit Themen wie »Leadership  for the 21st Century« und »Building Agreements across Boundaries« beschäftigt. Nach mehreren Stationen in der Personalentwicklung bei der Deutsche Bahn Services GmbH ist sie ebendort seit 2016 im Bereich Diversity Management and Corporate Social Responsibility tätig. Außerdem ist sie Gründungsmitglied von DB Cultures, einer konzernweiten Plattform, die sich für die Förderung der  Diversität im DB Konzern einsetzt.

Veranstaltungsort
Impact Hub Munich
Gotzinger Straße 8
81371 München
www.mphil.de

Hintergrund

Was passiert, wenn ein Theater mit einer Hotelkette über werteorientierte Unternehmensphilosophie spricht? Eine Kulturstiftung sich mit einem Wohnungsunternehmen über soziales Engagement austauscht oder ein Museum und ein weltweit agierendes Industrieunternehmen gemeinsam über Diversität und Personalentwicklung nachdenken? Und nicht zuletzt ein Orchester, das mit einem Verkehrsunternehmen den Umgang mit unterschiedlichen Zielgruppen reflektiert?

"Diversität in Arbeit" ist eine bundesweite Veranstaltungsreihe zur Diversitätsentwicklung in Kunst- und Kulturinstitu­tionen. Angeregt von konkreten Fragen acht sehr unterschiedlicher Kultureinrichtungen geht es um die Auseinandersetzung mit Impulsen aus der Wirtschaft, die erfolgreiche Arbeitsweisen im Umgang mit Diversität aufzeigen. Wie anerkannte Studien belegen, sind nach Diversitätskriterien aufgestellte Firmen nicht nur die attraktiveren Arbeitgeber, son­dern vor allem auch in ihren Entscheidungen oftmals besser, kreativer, schneller und somit auch erfolgreicher.

Die Reihe versteht sich als ein möglichst flächendeckender und anwendungsorientierter Anstoß. Akteurinnen und Ak­teure aus der Wirtschaft kommen zu den acht teilnehmenden Kultureinrichtungen und sprechen dort über ihre Erfah­rungen mit Diversität in Bereichen wie Personalentwicklung, Produkt- bzw. Programmentwicklung, Arbeitsorganisation, Öffentlichkeitsarbeit oder Kundenbindung. Im Anschluss an diesen Impuls, der als Audio-Download publiziert wird, folgt eine öffentliche Diskussion. Darüber hinaus findet am nächsten Tag ein interner Workshop statt, der auf die Übertragbarkeit der thematisierten Arbeitsweisen in die Kulturinstitution abzielt.

"Diversität in Arbeit" wird von der Stiftung Genshagen im Rahmen des Kompetenzverbunds KIWit (Kulturelle Integration und Wissenstransfer) realisiert.

Zum Programmheft