Es ist eine Gruppe von Kindern abgebildet.

Neuigkeiten
aus dem Bundesverband

Struktur-Check: Mitarbeit am Bildungsort Museum. Wie schaffen wir attraktive Arbeitsbedingungen?

VERLÄNGERTE ANMELDUNGMÖGLICHKEIT

Datum: 9.+10.2.2023 | Ort: München

“Nun sagt, wie habt ihr‘s mit der Bildung im Museum?” Um diese Gretchenfrage an Museumsleitungen, Träger und Kulturpolitik stellen zu können, machen wir einen Strukturcheck: Was braucht es, um eine faire, soziale und rechtssichere Zusammenarbeit mit bzw. in Museen zu organisieren, wie sie als Grundlage für hochwertige Bildungsangebote notwendig ist?

Wegweisende Beispiele aus Bern, Berlin und Dresden machen Mut und Lust, nicht nur zu lamentieren, sondern in Aktion zu kommen. Gemeinsam mit zahlreichen Expert:innen suchen wir nach strukturellen Spielräumen, visionären Lösungsansätzen und konkreten Handlungsschritten und prüfen sie auf ihre Umsetzbarkeit in unseren Häusern.

Denn wir sind uns sicher: Wir könnten noch besser, wenn man uns ließe!

Teilnahme-Beitrag: 20 € inkl. Mittagessen am 10.02. sowie Kaffee und Getränke

Anmeldung bis 29.01.2022 unter tagung.bayern@museumspaedagogik.org
Bei der Anmeldung bitten wir auch um Mitteilung zur (Nicht-)Teilnahme an der Mitgliederversammlung.

Jahrestagung des Landesverbands Museumspädagogik Bayern e.V. in Kooperation mit der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V., dem Museumspädagogischen Zentrum München (MPZ) und der Bayerischen Museumsakademie,

Unterstützt durch das Kunst- und Kulturpädagogischen Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ) sowie das Deutsche Museum München.

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Kulturpolitischen Akademie der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V.

Programm:

Donnerstag, 9.2.2023
Ort: Deutsches Museum, Museumsinsel 1, München

13:00 - 16:30             Exkursion in das Deutsche Museum München: Die neue Dauerausstellung & innovative Vermittlungsprogramme

17:00 - ca. 18:30       Mitgliederversammlung LVMP Bayern (hybrid) im Dt. Museum

 

Freitag, 10.2.2023

Ort: Museumspädagogisches Zentrum, Infanteriestraße 1, München

9:00    Ankommen

9:30    Begrüßung

9:45    Einführung ins Thema (Tandem-Gespräch):

„Brauchen wir neue Systeme für unsere Aufgaben?“

  • Christina Ludwig (Museen Dresden | Vorstand KuPoGe)
  • Sarah Metzler (Landesverband der Museen zu Berlin | Vorstand KuPoGe)

10:30 Schlaglichter (Pecha Kucha) mit anschließendem Gespräch
            „Bildungsort Museum: Wie kommen wir von der Vision in die Realität?“

  • Tom Werner (Netzwerk Geschichte wird gemacht, Berlin): Wertschätzung! Der Forderungskatalog Freiberufler:innen Berlin
  • Stefanie Buchhold (Oberhausmuseum | Veste Oberhaus, Passau): Konsequent umsetzen! Vom Umgang mit strukturellen Hindernissen
  • Elke Kollar (BVMP): Vernetzen und Professionalisieren! Die Sicht des Bundesverband
  • Gallus Staubli (Kommunikationsmuseum Bern): Kommunizieren und Vertrauen! Die Berner Formel + Kommunikationskultur

12:00 Mittagessen (im Teilnahme-Beitrag enthalten)

13:00   Struktur.Werkstatt:
Kollegialer Austausch im WorldCafé-Format zur Entwicklung von Lösungsansätzen und Formulieren konkreter (kulturpolitischen) Forderungen

  • Tisch 1: Nachwuchsgewinnung – zwischen Angebot und Bedarf.
    Über Professionalisierung, Fachkräftemangel und attraktive Arbeitsbedingungen
    "Hosts“:
    • Tom Werner (Netzwerk Geschichte wird gemacht, Berlin)
    • Berit Lacher (Absolventin HTWK Leipzig)
    • Stefanie Buchhold (Oberhausmuseum | Veste Passau)
       
  • Tisch 2: Kommunikation auf Augenhöhe. Ernsthaft gewollt?
    Über wertschätzende Zusammenarbeit, gegenseitiges Vertrauen und hierarchiearme Strukturen
    „Hosts“:
    • Gallus Staubli (Kommunikationsmuseum Bern)
    • Lorenz Kampschulte (Dt. Museum M.)
    • Christina Ludwig (Stadtmuseum Dresden)
       
  • Tisch 3: Wirklich frei ist, wer sich nicht bindet? Was braucht es für eine gute Zusammenarbeit zwischen Museum und Freiberufler:innen.
    Was gehört zum Rechtsstatus Freiberuflichkeit? Wo finde ich bei Unklarheiten Unterstützung? Was muss rechtlich beachtet werden? Wie können Konfliktlinien gelöst werden? Was ist eine faire Bezahlung?
    “Hosts”:
    • Anette Plümpe (LVMP NRW)
    • Cilgia Gadola (BFDK, Projektleitung Systemcheck)
       
  • Tisch 4: “Für alle, mit allen”: Argumente für einen Strukturwandel
    Inklusion, Diversifizierung, Digitalisierung, Nachhaltigkeit usw. als Chance für Struktur- und Haltungswandel? Wie binde ich (externe) Expertise fair ein?
    “Hosts”:
    • Sarah Metzler (LMB | Vorstand KuPoGe)
    • Karin Schad (Stadtmuseum München)
       
  • Tisch 5: …
  •  Tisch 6: …

15:30 Auswertung des WorldCafés

16:00 Kommentar zur Tagung von Cilgia Gadola

16:15 Fazit und Ausblick

16:30 Tagungsende