Neuigkeiten
aus dem Bundesverband

Digitales Werkstattgespräch "Bauernhof macht Schule - Methoden landwirtschaftlicher Vermittlung zwischen Marketing und BNE"

Landwirtschaft pädagogisch vermitteln – im Werkstattgespräch „Bauernhof macht Schule – Methoden landwirtschaftlicher Vermittlung zwischen Marketing und BNE“ diskutieren zwölf internationale Referenten und Teilnehmer im Freilichtmuseum am Kiekeberg das breite Themenfeld. Das Werkstattgespräch wird von Barbara Otte-Kinast, Niedersächsische Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, eröffnet. Teilnehmer sind Akteure aus landwirtschaftlichen Unternehmen, Außerschulischen Lernorten, Interessenverbänden, Erlebnishöfen, Schulen, Universitäten und Freilichtmuseen, die sich praktisch und wissenschaftlich mit dem Thema beschäftigen. Ein Teilbereich des Werkstattgesprächs widmet sich den Institutionen, die wie das Freilichtmuseum am Kiekeberg nach den Kriterien von „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ (BNE) zertifiziert sind. 

Themen des Werkstattgesprächs sind unter anderem: Mit welchen Formaten wird Landwirtschaft vermittelt? Was sind die Ziele und Motive der einzelnen Akteure? Welche Rolle spielt der BNE-Ansatz? Beiträge sind unter anderem „Chancen und Grenzen eines Projekthofs am Rande der Großstadt“ (GreenKIDS Neuengamme), „Motive, Chancen und Problemfelder: Schule auf dem Bauernhof in der Schweiz“, „Lernort Landwirtschaftlicher Betrieb aus der Perspektive von Lehrkräften und Schülern“. 

Die VerVeranstaltung findet digital und kostenfrei an, hier finden Sie weitere Informationen.

Anmeldung unter www.kiekeberg-museum.de/Werkstattgespraech