Neuigkeiten
aus dem Bundesverband

Freie Mitarbeitende (m/w/d) für die Bildung und Vermittlung

Die Rheinland Kultur GmbH ist die Service- und Betriebsgesellschaft des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) und unterstützt diesen Kommunalverband mit mehr als 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 17 Museen und 54 schulischen, klinischen und heilpädagogischen Einrichtungen.

Zu unserem umfangreichen Leistungsspektrum für den LVR gehört unter anderem die Koordination von Einsätzen freiberuflicher Mitarbeitender zur Vermittlung kultureller Themen.

In diesem Zusammenhang suchen wir für Führungen durch die Dauer- und die aktuelle Sonderausstellung, Mitmach-Programme, Workshops, Ferienprogramme sowie Kindergeburtstage

freie Mitarbeitende (m/w/d) für die Bildung und Vermittlung

im LVR-Industriemuseum Textilfabrik Cromford Ratingen                      

Das LVR-Industriemuseum befindet sich in den historischen Gebäuden der ehemaligen Baumwollspinnerei Cromford in Ratingen. In der Dauerausstellung in der Hohen Fabrik zeigt das Museum die Verarbeitung vom Rohstoff Baumwolle zum fertigen Garn an originalgetreu nachgebauten Spinnmaschinen des 18. Jahrhunderts. Im Herrenhaus werden die Lebenswelten der Unternehmerfamilie Brügelmann über drei Generationen präsentiert.

Darüber hinaus präsentiert das Museum immer wieder kulturhistorische Wechselausstellung zur Mode und Bekleidung des 18. Jahrhunderts bis in die Gegenwart.

Aktuell wird die Ausstellung „Modische Raubzüge. Von Luxus, Lust und Leid 1800 bis heute“ gezeigt, die sich mit Materialien tierischen Ursprungs in der Mode und dem Verhältnis Mensch-Tier auseinandersetzt. (Laufzeit 11.07.2021-26.06.2022).

Ihre Aufgaben:

  • Durchführung von Führungen, Mitmach-Programmen, Workshops, Ferienprogrammen und Kindergeburtstagen für Erwachsenengruppen, Schulklassen aller Jahrgangsstufen, Kindergärten, Familien, Menschen mit internationaler Geschichte, Menschen mit Einschränkungen
  • Durchführung von Führungen durch die aktuelle Sonderausstellung sowie von museumspädagogischen Programmen für Schulklassen.
  • Ggfs. Durchführungen von Angeboten für fremdsprachige Gruppen (in Englisch, Französisch, Niederländisch etc.)
  • Sie begeistern die Besucher*innen mit Ihrer qualifizierten Darstellung und Vermittlung historischer, industriegeschichtlicher, sozial- kulturhistorischer Themen.

Eine Auswahl von Themen (Dauer- und/oder Sonderausstellung), Formaten und Zielgruppen ist möglich.

Ihre Voraussetzungen:

  • Interesse an der lebendigen Vermittlung von historischen Themen des 18. Jahrhunderts bis in die Gegenwart (Industriekultur, Kultur- und Sozialgeschichte)
  • Interesse an der lebendigen Vermittlung kulturhistorischer Themen der Wechselausstellungen, insbesondere der aktuell gezeigten Ausstellung
  • Neugier, positives Auftreten, Freude am Umgang mit Menschen und an der Geschichtsvermittlung
  • Sozial- und Vermittlungskompetenz
  • Offenheit, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, zeitliche Flexibilität und Bereitschaft auch an den Wochenenden, Feiertagen sowie abends im Einsatz zu sein
  • Interesse an fachlicher Einarbeitung und Umsetzung praxisorientierter Aktions- und Mitmach-Programme

Wünschenswert:

  • Studienkenntnisse in den Bereichen Geschichte, Sozialgeschichte und Kulturwissenschaften oder Vergleichbares
  • Fremdsprachenkenntnisse in Englisch, ggfs. Französisch, Niederländisch o.a. sowie erste Erfahrungen in der Kultur- und Geschichtsvermittlung
  • Erfahrungen in der Museumspädagogik, Vermittlung

Wir bieten Ihnen:

  • Fachliche Unterstützung bei der Einarbeitung in verschiedenen Themen und Formate sowie in museumsdidaktische Inhalte
  • Einen außergewöhnlichen Wirkungsplatz am historisch-authentischen Ort
  • Vergütung auf Honorarbasis

Sie fühlen sich angesprochen?

Dann freuen wir uns auf Ihr Angebot bis zum 30.11.2021 per E-Mail unter

freieMitarbeit@rheinlandkultur.de

Bitte fassen Sie Ihr Angebot in nur einem Dateianhang (max. 3 MB) zusammen.

Weitere Informationen: www.rheinlandkultur.de und www.industriemuseum.lvr.de

Für Rückfragen stehen Ihnen Christiane Syré und Claudia Gottfried unter der Telefonnummer (02102) 86449-200 gerne zur Verfügung.