Digitale Bildung und Vermittlung in Museen

Fachgruppe Digitale Bildung und Vermittlung in Museen

Aus verschiedener Hinsicht scheint es geboten, sich im BVMP e.V. mit dem Thema digitale Bildung und Vermittlung im Museum dauerhaft und systematisch auseinanderzusetzen. Dies mag in Anbetracht der zunehmenden gesellschaftlichen und nun auch bildungspolitischen Brisanz des Gegenstands offensichtlich erscheinen, doch gilt es gerade hinsichtlich der hohen Komplexität des Themas, sich darüber zu verständigen, wie dieser Bereich für unsere Arbeit gefasst werden kann.

In der in November 2017 neu gegründeten Fachgruppe können mittelfristig folgende Fragestellungen behandelt werden:

  1. Welche Initiativen gibt es und was bedeuten diese für unsere Arbeit? (Vgl. etwa www.keine-bildung-ohne-medien.de/)
  2. Wie soll das Thema innerhalb der bestehenden diversen Museumsstrukturen verortet werden? Die Kompetenzen und die Steuerung liegen aktuell je nach Organisationsform beim Marketing, den Kustoden oder auch dem IT Bereich.
  3. Wie kann in Anbetracht hoher Entwicklungs- und Investitionskosten in diesem Feld eine Vernetzung stattfinden, damit beispielsweise Software gemeinsam entwickelt werden kann?
  4. Wie kann in diesem Bereich Inklusion, Partizipation und Outreach gefasst werden?
  5. Wie können Informationen auf der Webseite des BVMP e.V. gesammelt und strukturiert werden?

Zu Beginn der Arbeit der Fachgruppe soll ein ständig zu aktualisierender Leitfaden (Checkliste) entwickelt werden, der den Museen bei der Ausschreibung und Auswahl eines Medienguides dienen kann. Dafür sollen Kriterien entwickelt werden, die möglichst unabhängig von technischen Entwicklungen bestehen bleiben, die also vor allem unter dem Aspekt der Besucherorientierung inkl. Barrierefreiheit definiert werden. Zu den Kriterien würden aber auch Aspekte wie Wartungskosten, Zeitaufwand der Ausgabe an den Besucher, Handling für die Servicekräfte etc. zählen.

Termine

1. Treffen FG Digitale Bildung und Vermittlung in Museen
19. April 2018 / Bonn / Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

nach der Konstituierung der FG Digitale Bildung und Vermittlung in Museen des BVMP e.V. auf der diesjährigen Mitgliederversammlung in Stuttgart freue ich mich Sie gemeinsam mit der gastgebenden Institution (Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn) zu einem ersten Treffen am 19. April 2018 nach Bonn einzuladen.

Programm

10.00 Uhr   
Begrüßung und Einführung (Dr. Folker Metzger, Dr. Simone Mergen)

Rundgang durch die Wechselausstellung „Deutsche Mythen seit 1945“ mit          Präsentation des inklusiven Mediaguide 
(Dr. Ruth Rosenberger, Abteilungsleiterin Digitale Dienste, Dr. Simone Mergen, Bildungsreferentin, Ronja Schabbach, Projektleiterin)

11.30 Uhr   
Informationsgespräch

(Dr. Ruth Rosenberger, Abteilungsleiterin Digitale Dienste, Dr. Simone Mergen, Bildungsreferentin, Ronja Schabbach, Projektleiterin)

12.30 Uhr   
gemeinsames Mittagessen im Museumscafé (Selbstzahler)

13.30 Uhr   
Arbeitstreffen zur Abstimmung über Ziele und Struktur der Fachgruppe „Digitale  Vermittlung“

1. Impuls Museum 4.0 (15 Minuten)
2. Impuls Baukastensystem Landesstelle nichtstaatliche Musen Bayern (15 Minuten)
Moderation: Folker Metzger

ca. 15.00 Uhr Ende des Treffens

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt. Anmeldung bitte bis zum 28. Februar 2018 an Folker.Metzger@klassik-stiftung.de

Mit besten Grüßen
Folker Metzger und Simone Mergen

Kontakt

Folker Metzger
Klassik Stiftung Weimar
Burgplatz 4
99423 Weimar
Tel.: 03643 545-562
eMail senden