Neuigkeiten

Auf dieser Seite finden sie aktuelle Entwicklungen, Informationen und Ausschreibungen aus dem Bereich Bildung und Vermittlung in Museen.

19.02.2017

Museumspädagoge/in auf Honorarbasis

Das Schloßmuseum Murnau sucht zur Verstärkung des Vermittlungsteams eine bzw. einen freiberufliche/n MitarbeiterIn auf Honorarbasis.

Wir bieten:

  • spannende Vermittlungsbestände vom Blauen Reiter über die Volkskunst bis hin zur Ortsgeschichte uvm.
  • ein kollegiales Team und gute Betreuung durch die hauptamtliche Kunst- und Kulturvermittlerin
  • Hilfestellung und Material bei der Einarbeitung sowie einen großen Pool an didaktischen Materialien für selbstentdeckende, spielerische und handlungsorientierte Vermittlungsarbeit
  • Möglichkeiten, sich selbst auszuprobieren und weiterzuentwickeln sowie Offenheit für neue Ideen und Konzepte
  • Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung
  • eine faire Bezahlung, bei der neben dem Stundenlohn (derzeit 27 €) auch Vor- und Nachbereitung sowie Konzepterstellung o.ä. honoriert werden

Ihr Aufgabengebiet:

  • Betreuung und Durchführung von Workshops und Museumrundgängen für Kinder und Jugendliche (Kindergärten, Schulen, Freizeitgruppen...), die i.d.R. vormittags unter der Woche stattfinden
  • Durchführung von Kindergeburtstagen und Familienführungen
  • Bei Interesse Durchführung von Ferienangeboten für Kinder und Jugendliche
  • Bei Interesse Durchführung von Schulklassenführungen in einer Fremdsprache

Die Einsatzzeiten können flexibel gestaltet werden und richten sich nach der Besuchernachfrage.

Ihr Profil:

  • eine (museums-)pädagogische, sozial- oder freizeitpädagogische bzw. eine vergleichbare Qualifikation (bzw. Studien- oder Ausbildungsrichtung sofern Sie noch nicht über einen Abschluss verfügen)
  • Praktische Erfahrungen im Umgang mit gängigen bildnerischen Techniken oder Materialien
  • Kreativität, Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Teamfähigkeit
  • Aufgeschlossenheit, Kommunikationsgeschick und die Bereitschaft, auf die jeweilige Zielgruppe einzugehen (hier: Kinder, Jugendliche, Eltern)
  • Zeitliche Flexibilität und die Bereitschaft zur Übernahme von Kindergeburtstagen oder Familienführungen auch am Wochenende
  • Erste Praxiserfahrungen im Vermittlungsbereich oder in der Kinder- und Jugendarbeit sind von Vorteil, ebenso kunstgeschichtliche Kenntnisse
  • Fremdsprachenkenntnisse oder Erfahrungen in digitaler Bildbearbeitung oder mit Grafikprogrammen sind nicht zwingend erforderlich, aber ein zusätzlicher Pluspunkt

Bei Vertragsschluss müsste ein erweitertes Führungszeugnis sowie eine private Berufshaftpflichtversicherung vorgelegt werden (bei letzterem können wir eine sehr gute und günstige Versicherung empfehlen, sofern keine eigene vorliegen sollte). 

19.02.2017

wissenschaftliches Volantariat im Bereich Kunstvermittlung

Die Landeshauptstadt München sucht für die Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau zum 01.06.2017, spätestens jedoch zum 01.07.2017 eine wissenschaftliche Volontärin / einen wissenschaftlichen Volontär im Bereich Kunstvermittlung.

Die Städtische Galerie im Lenbachhaus befindet sich in der historischen Villa des Malerfürsten Franz von Lenbach. Im Jahr 1957 schenkte Gabriele Münter dem Lenbachhaus über 1.000 Werke des Blauen Reiter. Seitdem beherbergt das Museum die größte Sammlung der Kunst des Blauen Reiter weltweit. Weitere Sammlungs- und Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich des 19. Jahrhunderts, der Klassischen Moderne, der Nachkriegsmoderne und der Gegenwartskunst. Unser Haus ist seit Lenbachs Zeiten ein Ort der Kunstproduktion, wir arbeiten stets eng mit Künstlerinnen und Künstlern zusammen.

Das gleichberechtigte Nebeneinander von Positionen der Moderne und der zeitgenössischen Kunst sowie die Verbindung von lokalem Charakter und internationaler Ausstrahlung machen das Lenbachhaus zu einem Museum, das es in dieser Art nur in München gibt und das gleichzeitig zu den populärsten Kunstmuseen in Europa zählt.
Ein ambitioniertes und vielfältiges Vermittlungs-, Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm gehört wie die Sammlungstätigkeit zum zentralen Anliegen des Kunstmuseums.

Sie haben den Wunsch, die Bildungs- und Vermittlungsarbeit im Museum zu Ihrem Beruf zu machen.
Sie haben Freude an der Profilierung einer Institution und wollen uns dabei unterstützen, das Lenbachhaus als Münchner Kunstmuseum weiterzuentwickeln.
Sie interessieren sich für die kulturellen wie sozialen Belange einer heterogenen (Stadt)Gesellschaft und für alle Sparten der Kulturproduktion: Kunst, Musik, Theater, Tanz, Literatur und Film und unterscheiden dabei nicht zwischen Populär-, Sub-, Alltags- und Hochkultur.
Sie interessieren sich für eine partizipativ ausgerichtete, aktivistische, soziokulturelle bzw. künstlerisch angewandte Vermittlungspraxis. Dabei möchten Sie Vermittlungsaktivitäten gestalten und Konzepte wie Methoden umsetzen, die nicht institutionell standardisiert sind.
Politisch und gesellschaftlich relevante Themen leiten Sie in Ihrer Vermittlungsarbeit. Mit uns gemeinsam möchten Sie die Vision des Museums als demokratischen und antidiskriminierenden Raum vorantreiben und über dessen Zukunft in globaler wie lokaler Perspektive nachdenken.
Die Schwerpunkte Ihrer Aufgaben liegen im Bereich Kunstvermittlung für und mit Schulen. Wir bieten Ihnen im Rahmen Ihrer Tätigkeit auch umfassende Einblicke in alle Aufgabenbereiche eines Museums.

Wir suchen eine verantwortungsbewusste, kommunikative und teamfähige Persönlichkeit, die über Einsatzbereitschaft, Kreativität und organisatorisches Geschick verfügt. Fachkenntnisse über den zeitgenössischen Vermittlungsdiskurs und dessen Praxis sowie über die Kultur des 20. und 21. Jahrhunderts setzen wir voraus.
Sie weisen ein hohes Engagement und Begeisterung für inhaltliches und methodisches Arbeiten mit unterschiedlichen Teilnehmergruppen auf. Erste Erfahrungen im Bereich Kunstvermittlung und in der Entwicklung von Vermittlungsprojekten (Konzeption, Planung, Umsetzung, Dokumentation und Auswertung) sind von Vorteil. EDV- und Fremdsprachenkenntnisse runden Ihr Profil idealerweise ab. Bitte senden Sie uns die entsprechenden Nachweise zu.

Ein mit Magister oder Master abgeschlossenes Studium der Kunst- bzw. Kulturvermittlung, Kunstpädagogik bzw. -didaktik, der kollektiven Kunstpraxis, Kunstgeschichte oder ein gleichwertiges Studium mit einschlägigen Erfahrungen im Kunstbereich sowie der Nachweis eines Praktikums (mind. drei Monate) in einem Museum oder einer ähnlichen Kultureinrichtung sind Einstellungsvoraussetzung.
Das Volontariat ist auf die Dauer von 24 Monaten mit einer dreimonatigen Probezeit in Vollzeit ausgelegt.

Wir bieten Ihnen

  • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
  • eine Schärfung Ihres professionellen Profils und breite Möglichkeiten in der konzeptuellen Mitgestaltung
  • die Möglichkeit zur Teilnahme an Fortbildungen
  • eine Vergütung in Höhe der Hälfte der Entgeltgruppe 13 Stufe 1 TVöD (derzeit rund 1.750.- € brutto)
  • ein verbilligtes Ticket für den Personennahverkehr

Die Einrichtung des Volontariats erfolgt im Rahmen der „Initiative zur Stärkung der Vermittlungsarbeit in Museen“, einem bundesweiten Volontärsprogramm, das Dank der freundlichen Unterstützung der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (SMB) – und der Kulturstiftung des Bundes (KSB) realisiert und finanziert wird. Das Volontariat setzt eine Teilnahme am Vermittlungslabor am Bode-Museum in Berlin und dem bundesweiten Volontärsprogramm voraus.

19.02.2017

Mitarbeiter/in für Öffentlichkeitsarbeit/Kulturvermittlung

Bei der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen (SLfM) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines Mitarbeiterin/s für Öffentlichkeitsarbeit/Kulturvermittlung in der Entgeltgruppe 9 TV-L mit 40 Wochenstunden am Arbeitsort Chemnitz zu besetzen.

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Studium (mind. BA oder FH-Diplom) in einer geisteswissenschaftlichen Disziplin (z. B. Kulturwissenschaften, Germanistik, Museologie o. ä.)
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Museumswesen, besonders im Bereich Kulturvermittlung, Öffentlichkeitsarbeit, Publikations- und Redaktionstätigkeit
  • Sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen und sicheres Auftreten
  • Ein hohes Maß an Organisations- und Kommunikationsvermögen
  • Sichere Kenntnisse und Anwendungserfahrungen im Umgang mit MS-Office, Datenbanken und Content-Management-Systemen und Social Channels
  • Ein hohes Maß an Eigeninitiative, Kreativität und Teamfähigkeit
  • Anwendungsbereite englische Sprachkenntnisse
  • Führerschein Pkw.

Aufgabengebiet:

  • Eigenverantwortliche, fachinhaltliche Pflege und Betreuung des sächsischen Museumsportals www.sachsens-museen-entdecken.de und des Internetauftritts der Landesstelle
  • Öffentlichkeitsarbeit incl. Erstellung von Pressemeldungen und Newslettern etc.
  • Entwicklung von Beratungs- und Fortbildungsmodulen im Bereich Kulturvermittlung (incl. Projektbewertung und -betreuung)
  • Eigenständige Erarbeitung von Rede- und Textbeiträgen im Rahmen der fachlichen Kommunikation (Fortbildungen, Fachliteratur, Tagungen etc.)
  • Publikationsbetreuung und -redaktion
  • Betreuung und Verwaltung des Bildarchivs (Projekte und Öffentlichkeitsarbeit) der SLfM
  • Organisations-, Fortbildungs- und Veranstaltungsmanagement.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik.

19.02.2017

wissenschaftliche/r Volontär/in

Das Kunstmuseum Celle mit Sammlung Robert Simon
sucht
zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n wissenschaftliche/n Volontär/in

Das Kunstmuseum Celle mit Sammlung Robert Simon ist ein stetig wachsendes, dynamisches Haus mit innovativen Konzepten für zeitgenössische Kunst und deren Vermittlung. Das Volontariat umfasst projektabhängig alle Bereiche der Museumsarbeit. Wir suchen eine teamfähige Persönlichkeit mit Engagement, Ideen, Sachverstand und Organisationstalent.

Tätigkeitsbereiche:

  • Konzeption und Organisation von Ausstellungen oder Kunstprojekten
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Kunstvermittlung
  • Fundraising
  • Verwaltung

Anforderungen:

  • ein abgeschlossenes Studium eines museumsrelevanten geisteswissenschaftlichen Fachs, bevorzugt: Kunstwissenschaft, Kunstgeschichte, Kunstvermittlung mit Schwerpunkt Gegenwartskunst
  • erste Erfahrungen in den Bereichen Presse-/Öffentlichkeitsarbeit und/oder in Kunstvermittlung an Kinder und Erwachsene
  • Wünschenswert sind Kenntnisse der gängigen MS-Office-Programme (Word, Power Point, Excel), Grundkenntnisse in digitaler Bildbearbeitung,  Social Media Kenntnisse und Internetaffinität
08.02.2017

Museumspädagoge/in

Der Landkreis Oberspreewald-Lausitz liegt im Süden des Landes Brandenburg, in erreichbarer Entfernung zur Hauptstadt Berlin sowie zu den Landeshauptstädten Potsdam und Dresden. Im Süden ist er Teil des Lausitzer Seenlandes. Die Kreisstadt ist Senftenberg.   
Im Museum des Landkreises Oberspreewald-Lausitz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als 

Museumspädagoge/-in

unbefristet zu besetzen.

Das Museum des Landkreises Oberspreewald-Lausitz ist ein Museum sowohl mit regionalem als auch überregionalem Charakter. Es besteht aus der Schloss- und Festungsanlage Senftenberg, der Kunstsammlung Lausitz, dem Spreewald-Museum Lübbenau und dem Freilandmuseum Lehde.  Gesucht wird ein(e) Museumspädagoge/-in für den Museumsstandort Schloss und Festungsanlage Senftenberg sowie der Kunstsammlung Lausitz in Senftenberg. 

Aufgabengebiet
Zu Ihren künftigen Aufgaben wird die Entwicklung, Durchführung und Auswertung von leitbild- und zielgruppenorientierten museumspädagogischen Angeboten sowie Bildungs- und Veranstaltungsangeboten gehören. Die Besucher- und Öffentlichkeitswirksamkeit beider Bereiche des Museums wird durch zielgruppenspezifische, prototypische und innovative museumspädagogische Programme, z.B. für Kinder, Jugendliche, Senioren, Familien und Behinderte dargestellt. Es wird erwartet, dass der Stelleninhaber den Bildungsauftrag der Einrichtung attraktiv und eigenverantwortlich umsetzt.  Die konzeptionelle Erarbeitung, Durchführung und Auswertung ausstellungs- und veranstaltungsbegleitender museumspädagogischer Angebote, die Entwicklung von personalen und nichtpersonalen Vermittlungsformen ist ebenso wichtiger Bestandteil Ihrer Arbeit wie die Anwendung didaktischer Methoden und die Bedarfsermittlung zielgruppenorientierter Angebote. Die Zusammenarbeit mit Einrichtungen und Gruppen des gesellschaftlichen, kulturellen, schulischen und touristischen Lebens im Landkreis Oberspreewald-Lausitz und der Aufbau von Netzwerken zur Sicherung/ Steigerung der Besucherzahlen und Bindung neuer Zielgruppen haben eine hohe Priorität. Ebenfalls bilden die Erarbeitung didaktischer Hilfsmittel, Fach- und Arbeitsmaterialien sowie das Erstellen museumspädagogischer Publikationen gleichfalls den Inhalt Ihrer Tätigkeit.
 
Voraussetzungen
Erwartet wird ein abgeschlossenes Studium in einem museumsrelevanten Fach (Museologie, Kulturarbeit, Kulturpädagogik) oder in einem pädagogischen bzw. sozialpädagogischen Beruf. Wünschenswert sind Erfahrungen im Tourismus, geschichtliche und kunstgeschichtliche Fachkenntnisse. Wir erwarten ferner eine kommunikative, methodische, organisatorische, pädagogische und soziale Kompetenz.

Wir suchen eine/n Museumspädagogen/-in, der/die eine hohe Einsatzbereitschaft, soziales Engagement, selbständiges eigenverantwortliches Handeln, Flexibilität in der Arbeitszeit, Teamfähigkeit und ein bürgerfreundliches korrektes Auftreten mitbringt. Gesucht wird eine Persönlichkeit, die über die Fähigkeit verfügt, Museum mit all seinen Aufgaben ganzheitlich zu verstehen und danach im Arbeitsalltag zu handeln sowie die Besucher zu begeistern und fachlich fundiertes Wissen zielgruppenorientiert zu vermitteln. 

Des Weiteren werden der PKW-Führerschein und die Bereitschaft, den Privat-PKW für dienstliche Zwecke zu nutzen, vorausgesetzt.  Bewerbungen von Behinderten, die die geforderten Voraussetzungen erfüllen, sind erwünscht.

Die Stelle ist eine Vollzeitstelle und mit der Entgeltgruppe 9c TVöD bewertet.

Bewerbungen von geeigneten schwerbehinderten Menschen sind erwünscht. Zur Geltendmachung der Rechte für schwerbehinderte bzw. gleichgestellte behinderte Menschen mit Einreichung der Bewerbungsunterlagen die Vorlage der entsprechenden amtlichen Nachweise erforderlich.

31.01.2017

Wissenschaftliche/n Volontär/in

Weiterbildendes Volontariat bei der Klassik Stiftung Weimar

Die Klassik Stiftung Weimar ist eine gemeinnützige Stiftung des öffentlichen Rechts und zählt zu den herausragenden kulturellen Institutionen in Deutschland. Sammlungs- und Arbeitsschwerpunkte der Stiftung sind die Weimarer Klassik, ihre Nachwirkungen in der Kunst und Kultur des 19. Jahrhunderts und die Moderne mit Friedrich Nietzsche und dem Bauhaus. Die Sammlungen werden in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek, dem Goethe- und Schiller-Archiv, den Museen sowie den historischen Bauten und Gärten betreut.
Das Stabsreferat Forschung und Bildung, Bereich Museumspädagogik/Kulturvermittlung sucht zum 1. Juni 2017 eine/n
 
Wissenschaftliche/n Volontär/in
Kennziffer: 02/2017

Die Stelle ist als weiterbildendes Volontariat angelegt. Während der auf zwei Jahre befristeten Ausbildung wird die Volontärin/der Volontär in verschiedene Arbeitsfelder eingeführt.
Folgende Tätigkeiten und Aufgaben bilden die Schwerpunkte der Ausbildung:
* Durchführung und Fortentwicklung mehrtägiger Kulturvermittlungsprojekte für Jugendliche (Führungen und Workshops) mit Schwerpunkt Neue Medien
* Entwicklung von (inklusiven) Vermittlungsmodulen und Materialien
* Durchführung, Organisation und Konzeption von handlungsorientierten Kinder- und Familienprogrammen
* Entwicklung Marketing Bildung
 
Voraussetzung sind ein geistes- oder kulturwissenschaftlicher bzw. kunstpädagogischer Studienabschluss sowie erste Erfahrungen mit unterschiedlichen Zielgruppen in der Kulturvermittlung und Medienpädagogik. Erfahrungen in der Qualitätsentwicklung sind ebenso erwünscht wie kulturhistorische Sachkompetenz. Zudem werden gut ausgebildete kommunikative Fähigkeiten, Offenheit, Freundlichkeit und Belastbarkeit sowie die Kenntnis einer Fremdsprache erwartet.
Die Aufwandsentschädigung für das Volontariat orientiert sich an den Vorgaben des Freistaates Thüringen. Die Arbeitszeit beträgt 40 h/Woche.

Die Stiftung gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Thüringer Gleichstellungsgesetz. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie diese Stelle interessiert, bewerben Sie sich bitte mit aussagekräftigen Unterlagen, Lebenslauf und Zeugnissen/Beurteilungen zusammengefasst in einer pdf-Datei bis zum 26. Februar 2017  über das Feld "Online-Bewerbung" am Ende dieser Seite.
 
Klassik Stiftung Weimar
Abteilung Personal
Luise Jahn
Tel.: 03643/545-594

weitereInfos unter: https://jobs.b-ite.com/jobposting/d8d00a37a6b14cd302369af8f48cb44d7acb8f921


31.01.2017

Kunst- und Kulturvermittler

Die Städtischen Museen Hanau erleben als Bildungs-, Vermittlungs- und Erlebnisorte für Kinder, Jugendliche, Familien und Erwachsene wachsenden Zuspruch. Daher suchen wir personelle Verstärkung im Bereich Kunst- und Kulturvermittlung auf selbstständiger Basis.

Stellenbeschreibung:
Wir bieten:

  • Vielfältige Themengebiete in den drei Städtischen Hanauer Museen:
    • Historisches Museum Hanau Schloss Philippsruhe und Papiertheatermuseum
    • Museum Schloss Steinheim für Regionale Archäologie und Stadtgeschichte Steinheim
    • Museum Großauheim mit den Schwerpunkten Kunst und Industriegeschichte
  • Einarbeitung und Schulung in verschiedene Themen
  • Flexible Arbeitszeiten

Ihre Aufgaben:

  • Museumspädagogische Betreuung von Besuchergruppen im Rahmen von Führungen
  • Eigenständige Durchführung von Führungen für Kitas und Schulklassen
  • Selbstständige Übernahme von Kursen in den drei Städtischen Museen
  • Mithilfe bei Aktionstagen
  • Selbstständige Durchführung von Kindergeburtstagen
  • Mithilfe bei Ausstellungseröffnungen und Sonderveranstaltungen

Die verschiedenen Vermittlungsangebote dauern zwischen einer Stunde für Führungen und zwei Stunden für Kreativ-Kurse und Kindergeburtstage. Die Einsatzzeiten können flexibel gestaltet werden und richten sich nach der Besuchernachfrage. Die Abrechnung erfolgt nach den geleisteten Stunden über Abrechnungszettel auf selbstständiger Basis.
Wir wünschen uns von Ihnen:

  • Freude an der Arbeit mit Kindern
  • Interesse und Grundkenntnisse an Kunst, Kultur, Geschichte und Archäologie
  • Bereitschaft, sich weiterzubilden und Wissen selbstständig anzueignen
  • Aufgeschlossenheit und die Bereitschaft auf alle großen und kleinen Museumsbesucher einzugehen
  • Selbstständigkeit, Teamfähigkeit und Kreativität
  • Die Fähigkeit, Wissen zielgruppenorientiert zu vermitteln und andere dafür zu begeistern.
  • Erfahrung in der Kinder-, Jugendlichen- oder Erwachsenenbildung ist von Vorteil
  • Verschiedene Fremdsprachenkenntnisse für Führungen in englischer, französischer, türkischer, russischer, spanischer oder italienischer Sprache sind gerne gesehen

Wünschenswert ist ein Studium in einer der folgenden Fachrichtungen: Kunstgeschichte, Germanistik, (Schwerpunkt Brüder Grimm), Geschichte, Archäologie, Pädagogik oder Kunstpädagogik.